Über Carl Schurz

Carl Schurz war ein bemerkenswerter Kopf der 1848er Revolution in Deutschland – und  einer der wenigen, die es später in der Politik zu etwas gebracht haben (wenn auch nicht in Deutschland). Es gelang ihm, sich aus der von den Preußen eingeschlossenen Festung Raststatt davonzumachen und sich in die Schweiz abzusetzen. Damit ließ er es allerdings nicht auf sich bewenden, sondern er kehrte inkognito nach Deutschland zurück, um seinen Kampfgefährten Kinkel, der in Spandau in Festungshaft saß, zu befreien. Auf unterschiedlichen Wegen gelangten beide schließlich in die Vereinigten Staaten, wo Kinkel sich Ackerbau und Viehzucht widmete, während Schurz, nachdem er gründlich Englisch gelernt hatte, bald in die Politik einstieg und zu einem einflußreichen Strippenzieher in der republikanischen . . . weiter lesen